Akupunktur und Schulmedizin: Kein Widerspruch

Wenn es uns nicht gut geht, suchen die meisten von uns einen Arzt auf und lassen sich durchchecken. Der Großteil vertraut hier voll und ganz der klassischen Schulmedizin. Aber was, wenn die Schulmedizin alleine nicht weiterhelfen kann? Damit es uns wieder gut geht und wir uns in unserem Körper wohlfühlen, gibt es auch alternative Heilmethoden, wie z.B. die Akupunktur, die bei vielen gesundheitlichen Problemen Abhilfe schaffen soll.

Mehr lesen

Zahnmedizinische Funktionsanalyse – was verbirgt sich dahinter?

Eine Funktionsanalyse beim Zahnarzt kann Aufschluss darüber geben, ob und aus welchen Gründen eine Kieferfehlstellung vorliegt. Nicht immer sind diese vom Patienten selbst als solche erkennbar, oftmals leiden Menschen vermehrt an Migräne, Nacken- und Schulterschmerzen und Verspannungen oder Knirsch- und Knackgeräuschen beim Kauen. Funktionsstörungen sind zurückzuführen auf das Kiefergelenk, die Kaumuskulatur oder der Okklusion, dem Verhältnis der Zähne zueinander beim Zusammenbeißen. Der Oberbegriff aller Störungen wird craniomandibuläre Dysfunktion genannt, kurz CMD.

Mehr lesen

Zahnlücken als Risiko für gesunde Zähne

Gesunde, starke und funktionierende Zähne sind für uns unerlässlich. Wir benutzen sie jeden Tag und wenn uns ein Zahn schmerzt und gezogen werden muss oder gar durch einen Unfall oder eine andere Erkrankung von alleine ausfällt, schränkt das unsere Lebensqualität unter anderem enorm ein. Menschen mit direkt sichtbaren Zahnlücken schämen sich oft ihr Lachen zu zeigen und verstecken sich. Doch eine Lücke ist nicht nur ein optischer Makel, sie kann auch für die gesunden Zähne ein Risiko bergen, wenn sich Entzündungen bilden oder sich Zähne aufgrund des neuen Platzes verschieben und Fehlstellungen begünstigen. Früher mussten die Leute mit ihrem Makel leben, im Laufe der Zeit gab es schließlich die Möglichkeit sogenannte Brücken einzusetzen, welche die Lücken zwar schlossen, was aber das Abschleifen der Nachbarzähne voraussetzte. Der bis heute wohl bestmöglichste Zahnersatz ohne dabei andere Zähne zu beschädigen, ist das Implantat.

Mehr lesen

Hilfe bei Verfärbungen und Zahnbelag

Wer gelblich und bräunlich verfärbte Zähne hat, der fühlt sich nicht wirklich gut und sucht meist eine effiziente Hilfe. Gerade wer gerne und viel lacht, zieht meist die Blicke der anderen Personen sofort auf seine Zähne, wenn die auffallend anders aussehen. Man kann das selbst austesten, indem man sich im Internet ein Youtube -Video sucht, auf dem ein Mensch mit schlechten Zähnen etwas erzählt und lacht. Man wird zunächst ganz erstaunt auf die Zähne starren, so dass man sich an den Inhalt des Gesprochenen nicht wirklich wird erinnern können. Den Zustand schlechter und verfärbter Zähne muss aber in derheutigen zeit kein Mensch mehr ertragen oder erleiden. Es gibt medizinisch ästhetische Hilfe.

Mehr lesen

Verspannungen durch falsche Körperhaltung

Manche Menschen sind oft verspannt, egal ob alt oder jung. Da schmerzt die Schulter, der Rücken zwickt oder der Oberschenkel tut weh. Die Ursache ist oftmals in einer falschen Körperhaltung zu finden. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr so wie vor vielen Jahren. Damals waren die Männer aktiv in den Handwerksberufen und die Frauen waren den ganzen Tag mit der Hausarbeit und viellicht auch mit dem Garten beschäftigt. Der Alltag heute, sowohl im Businessleben, als auch zu Hause hat sich gewaltig geändert. Das gilt sowohl für Frauen, als auch für das männliche Geschlecht.

Mehr lesen

Behandlungen beim plastischen Chirurgen

Schönheit ist heute käuflich. Wer sich nicht gefällt, der kann dagegen etwas tun. Noch vor einigen Jahrzehnten war die ästhetische Chirurgie den reichen Promis aus Hollywood vorbehalten. Grund dafür waren die hohen Preise, die damals für eine Brustvergrößerung, eine Verkleinerung der Nase oder für ein Facelifting verlangt wurden. Heute ist die Medizin soweit, dass jeder sich die eine oder andere Schönheitsoperation leisten kann. Viele Behandlungen und Eingriffe sind zum Tagesgeschäft der Operateure geworden. Die Operationen gehen zügig von der Hand und sind keine Besonderheiten mehr.

Mehr lesen

Tierhaarallergie – Was Betroffene wissen sollten

Kaum hat man die beiden niedlichen Meerschweinchen vom Tierhändler zu Hause in den Käfig gesetzt, beginnt die Tierhaarallergie auszubrechen. Die Familienmitglieder niesen und die Nasen jucken. Jeder putzt sich unentwegt die Nase und auch die Augen beginnen zu jucken und zu tränen. Immer mehr Menschen leiden unter der Allergie gegen Tierhaare. Am besten ist es in einem solchen Fall, sich kein Haustier anzuschaffen, es sei denn, es hat keine Haare, wie etwa eine Schildkröte, Fische im Aquarium oder eine Schlange. Es gibt zudem einiges über eine Tierhaarallergie zu wissen.

Mehr lesen

Unbeschwert Lächeln dank Implantat

Ein strahlendes Lächeln ist durchaus ein Zeichen von Schönheit und Attraktivität. Bei manchen Menschen sind die Zähne strahlend weiß und makellos. Andere haben kleine Makel im Gebiss. Zähne können verfärbt sein oder schief stehen. Ein rechte negative Optik ist damit verbunden. Viele Menschen haben auch Zähne verloren durch die unterschiedlichsten Gründe: Ein Unfall, starke Karies oder Parodontose können die Ursache sein. Doch Menschen mit Zahnlücken müssen nicht verzweifeln oder auf ein offenes Lachen verzichten.

Mehr lesen

Schiefe Zähne dauerhaft korrigieren

Sich wohl zu fühlen bedeutet vor allem, zufrieden zu sein mit sich selbst. Das ist in verschiedener Hinsicht gemeint. Da gibt es die familiäre Situationen, berufliche Umstände und vor allem auch die Zufriedenheit mit dem eigenen Körper. Da der Blick bei der Kommunikation mit anderen ohne Zweifel meist im Gesicht verweilt, ist ein attraktives Erscheinen wichtig. Dazu gehören gesunde Zähne. Zum einen müssen die Zähne gepflegt aussehen, das heißt, dass gelblicher Belag nichts auf dem Zahnschmelz zu suchen hat und zum anderen sollten die Zähne gerade stehen und perfekt sitzen. Ist das nicht der Fall, gibt es heute die Möglichkeit, die schiefen Zähne dauerhaft zu korrigieren.

Mehr lesen

Botox als Beitrag zum Wohlbefinden

Jung zu sein bedeutet sich wohl zu fühlen. Dieser Tatsache ist man sich aber heute leider meist erst dann bewusst, wenn im Gesicht die ersten Fältchen als Zeichen der Zeit auftauchen. Sie sind ein unverkennbares Zeichen der scheidenden Jugendlichkeit. Es ist mehr als verständlich, dass diese Tatsache am Selbstwertgefühl kratzen kann und man sich im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr so ganz wohl fühlt in seiner Haut. Bei zunehmender Faltenmenge und -intensität wächst auch das Unwohlsein. Jetzt ist es Zeit für ein effektives Eingreifen, um die Zeit zu stoppen, also mindestens die auf dem Gesicht sichtbare Zeit. Das Behandlungsmittel der Wahl hat heute fünf Buchstaben und heißt Botox.

Mehr lesen